Forschung & Evaluation

Sie wollen Antworten auf bestimmte Fragen finden? Beispielsweise wie (ältere) Menschen in Ihrer Region über ihr Älterwerden und ihre zukünftigen Lebensformen und Versorgungswünsche denken? Oder ob Ihr sozialpolitisches Programm Wirkung hatte? Sie wollen Erkenntnisse gewinnen über die Wirksamkeit Ihrer bisherigen Aktivitäten? Sie benötigen statistische Analysen, bspw. zur Bevölkerungsstruktur, zu Häufigkeit von Pflegebedürftigkeit oder Behinderung, zu Art und Umfang entsprechender Bedarfe und den zur Bedarfsdeckung vorgehaltenen Leistungen?

Einige unserer Referenzprojekte:

  • Evaluation des psychiatrischen Krisendienstes Oberbayern (2017 – 2019)
  • Forschungsvorhaben: Rechtliche Wirkungen im Fall der Umsetzung von Artikel 25a § 99 BTHG (ab 2023) auf den leistungsberechtigten Personenkreis der Eingliederungshilfe in Bietergemeinschaft mit dem ISG, Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik, Köln und in Zusammenarbeit mit Universität Kassel, Prof. Dr. Welti und Herrn Dr. Schmidt-Ohlemann. (2017 – 2018)
  • Evaluation der Modellvorhaben: Neue Steuerungsmechanismen an der Schnittstelle ambulant/stationär im Bezirk Oberbayern, Projekt GSV 14 (2013 – 2014)
  • Evaluation der Landesinitiative „Teilhabe an Arbeit – 1.000 Außenarbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen“ in Nordrhein-Westfalen(2015)
  • Bestandsanalyse in der Modellverbandsgemeinde Hagenbach mit angehörenden Ortsgemeinden Berg, Neuburg, Scheibenhardt und Stadt Hagenbach im BMFSFJ-Modellprojekt „Gemeinsam älter werden: Zu Hause – heute, morgen und in Zukunft“ (2012-2013),
  • Evaluation des Gesamtplanverfahrens nach § 46 BSHG für seelisch behinderte Menschen im Auftrag des Verbandes der bayerischen Bezirke (2003) [gemeinsam mit dem ISG, Köln]
  • Erhebung des umfassenden Hilfebedarfs (nach H.M.B.W.) in stationären Einrichtungen in Berlin (Umstellungsbegutachtung) im Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin (2010).
  • Erhebung des umfassenden Hilfebedarfs von geistig-, körperlich- und sinnesbehinderten Menschen in stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe in Hamburg nach H.M.B.-W.- Verfahren 05/2001(2005) [gemeinsam mit dem ISG, Köln]

Ihr Kontakt:

Thomas Schmitt-Schäfer

Inhaber 

Mehr erfahren

Thomas Schmitt Schäfer
Skip to content