e- Seminar Biographiearbeit – Perspektivisches Fallverständnis

e- Seminar Biographiearbeit – Perspektivisches Fallverständnis

Datum/Zeit
Datum: 08.02.2021
Uhrzeit: 13:30 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
Vitero, Online-Seminarraum


Die Leistungen der Eingliederungshilfe sollen es den leistungsberechtigten Personen ermöglichen ihre Lebensplanung und -führung möglichst selbstbestimmt und eigenverantwortlich wahrnehmen zu können. (vgl. §§ 78, 90 SGB IX n.F.) Hierbei ist das bio-psycho-soziale Modell der ICF grundlegend. Im bio-psycho-sozialen Verständnis von Behinderung erhalten die personbezogenen Faktoren, als „der spezielle Hintergrund des Lebens und der Lebensführung eines Menschen“ (ICF, S. 20) einen besonderen Stellenwert. Personbezogene Faktoren sind in der ICF nicht klassifiziert, für ein gelingendes Fallverständnis ist es daher umso wichtiger diese Leerstelle der ICF aufzufüllen und individuell einen Zugang zur Biografie des Gegenübers zu schaffen, umso Hintergründe der Lebensführung des Gegenübers gemeinsam offenzulegen und nach der erlebten Bedeutung zu befragen.

Inhalt des dreistündigen E-Seminars ist eine Auseinandersetzung mit Biographiearbeit und dem Stellwert, dem biografische Fragestellungen im Rahmen des BTHG zukommen. Ausgehend von theoretischen Hintergründen werden Methoden der biographischen Arbeit für die tägliche Praxis vorgestellt. Die Unterscheidung von äußerer und innerer Perspektive wird mit ihrer jeweiligen Funktion verdeutlicht: Beide Perspektiven geben wichtige Einblicke in den Lebenshintergrund einer Person und können so als zentrale Mosaiksteine für ein umfassendes Fallverständnis aufgefasst werden. Hierbei werden die Aufgaben der qualifizierten Assistenz nach §78 SGB IX in einen biografischen Zusammenhang gesetzt, um so praxisorientiert biografische Fragestellungen in ihrer Alltagsrelevanz zu verdeutlichen.

Ziele

  1. Die Teilnehmenden kennen die theoretischen Grundlagen der Biographiearbeit.
  2. Die Teilnehmenden kennen die Bezüge zwischen dem Verständnis von Behinderung der ICF und biografischen Aspekten.
  3. Die Teilnehmenden kennen die Bezugspunkte von biografischen Fragestellungen im Zusammenhang mit qualifizierten Assistenzleistungen und die Bezüge im SGB IX n.F.
  4. Die Teilnehmenden haben sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Informationsgewinnung auseinandergesetzt.
  5. Sie haben sich mit dem Stellenwert von Biographiearbeit für die tägliche Arbeit auseinandergesetzt.

Inhalte

  • Biographiearbeit und ICF
    • Verständnis von Behinderung und Biografie
  • Grundlagen von Biographiearbeit
    • Theoretischer Hintergrund
    • Erlebte Biografie (subjektive Perspektive)
    • Gelebte Biografie (außenstehende Perspektiv(en))
  • Methoden zur Biographiearbeit in der täglichen Praxis (z.B. Familienwappen, Schatztruhe, mein Leben als Landschaft)

Dauer: 3 Stunden

Kosten: 92,80 € (inkl.14,82 € gesetzl. USt.)

Mögliche Zahlungsarten
Rechnung

Veranstalter
transfer – Unternehmen für soziale Innovation

Anmeldeschluss
02.02.2021

------------------------------------------------------------------

92,80€


No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Skip to content